5-Elemente-Küche

Wu Xing - Elemente der traditionellen Chinesischen MedizinIn unseren Breitengraden ist das Kochen nach der TCM vor allem unter dem Namen „5-Elemente-Küche“ bekannt.

Die Theorie der Fünf Elemente wurzelt in der chinesischen Sicht des Universums. Dabei werden alle Dinge dieser Welt den fünf Grundelementen (Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser) zugeordnet, so auch die Organe und alle Lebensmittel. Um einen optimalen Energiefluß zu garantieren, sollten die 5 Elemente miteinander im Einklang stehen. In der 5-Elemente-Küche wird versucht, diesen Einklang in jedem einzelnen Gericht herzustellen und damit positiv auf den Energiefluß im Körper einzuwirken.

Thermik und Geschmack

Neben dieser Zuordnung sind in der 5-Elemente-Küche aber auch die thermische Wirkung (kalt, erfrischend, neutral, wärmend oder heiß) und der Geschmack (sauer, bitter, süß, scharf, salzig) der Lebensmittel von großer Bedeutung. Verschiedene Nahrungsmittel können uns zum Beispiel entweder wärmen oder abkühlen. Die Geschmäcker wiederum wirken noch komplexer. Sie können zum Beispiel nach innen transportieren, nach außen leiten, trocknen und vieles mehr. Außerdem versorgt jeder Geschmack auch die ihm zugeordneten Organe.

facebooktwittergoogle_plusmail